Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /home/www/web1041/html/init.php on line 44
ICH BIN ICH Mentaltraining - Schule schafft Lebenskompetenz
HomeNews + TermineSchule schafft LebenskompetenzEinzeltraining Kinder + JugendlicheErwachsenenbildungKontakt + Preise + Referenzen
ICH BIN ICH Mentaltraining
Institut für Bildung, Gesundheit und nachhaltige Entwicklung
mLw-PartnerschulenElternvereineUnternehmerInnen als FördererFIT for WORK - mentale Leistung wecken
Schule schafft Lebenskompetenz

 


Verein
"Schule schafft Lebenskompetenz"
und

 „mLw - mentales Lernen wecken“

 

mLw – mentales Lernen wecken“, ist eine neue, ganzheitliche Form des Lernens und der Persönlichkeitsentwicklung für Kinder und Jugendliche, die von Dipl. Mentaltrainerin Elisabeth Rausch entwickelt wurde.

Dieses neue Bildungs-, Gesundheits- und Entwicklungsprogramm wurde zusammen mit PädagogenInnen in Lerninstituten erprobt und fand dabei seine Weiterentwicklung.

Sie beinhaltet: Wahrnehmungstraining + Lerntechniken + Werkzeuge aus dem Mentaltraining + Werkzeuge des NLP + Kinesiologische Körperübungen uvm.

Unterrichtsinhalt:

Wahrnehmungstyp, Lerntechniken, Lernorganisation, Konzentrationsübungen, Gehirnhälftentraining, sinnerfassendes Lernen, Schüler - Zeitmanagement, Zielorientierung, Freude am Wissen, Erfolge nutzen, Förderung von Gaben, Talenten und Stärken, Beruf und Berufung, Kommunikationstraining, neue Medien als Lernhilfe nutzen, Netzwerk Körper, Geist und Seele, Sozialkompetenz, schul- und wirtschaftsübergreifende Projekte, ganzheitliche Gesundheit, Umwelt und Umweltberufe, Regeln-Gesetze-Gesellschaft-Kultur, Persönlichkeitstraining, Ethik, uvm.

Diese Unterrichtsform ist lebensnah, praktisch und unterstützt kompetent Kinder und Jugendliche in einer gesunden Entwicklung. Sie fördert durch ein bewusstes Erleben und Nutzen von Wissen die Lernbereitschaft.

Immer deutlicher werden die Herausforderungen, die der Mangel an Zeit, für gemeinsame Familienstunden mit sich bringt. Voll durchorganisierte Freizeitpläne bieten unserer jungen Gesellschaft eigentlich eine Vielzahl an Interessen, die geweckt werden könnten. Doch die Überforderung bringt statt Freude und Interesse leider oft nur dauerhaft wechselnde Hobbys zustande. In den Hintergrund tritt leider lebenspraktische Bildungsförderung, die bei einem sehr straffen Zeitplan kaum noch vom Elternhaus zusätzlich zu bewältigen ist. Diese Anforderung der Selbst- und Weltentdeckung kann aber auch Pädagogen zum vorgesehenen Unterrichtsstoff nicht zusätzlich vorgeschrieben werden. „mLw - TrainerInnen“ sind hierfür eine rasche und effiziente Lösung, die sich
leicht in unser bestehendes Schulsystem integrieren lässt.

Das Unternehmen „ICH bin ICH – Mentaltraining“ bildet diplomierte und lizenzierte mLw - TrainerInnen aus, die diese neue Technik als Unterrichtsgegenstand, Freigegenstand, oder auch in Form von Seminaren und Workshops an Schulen lehren und trainieren.
In Schülereinzeltrainings und privaten Kleingruppentrainings wird diese Technik schon seit geraumer Zeit sehr erfolgreich vermittelt und führte zu einer Welle der Begeisterung, bei Schülern, Eltern, Pädagogen und in Nachhilfeinstituten.

Um den Staat nicht mit zusätzlichen Verwaltungsaufgaben zu belasten, sind mLw - TrainerInnen selbstständige Unternehmer. Das projektbetreibende Unternehmen, ICH BIN ICH Mentaltraining, übernimmt für die Gemeinschaft der mLw - TrainerInnen Aus- und Weiterbildung. Verwaltung, allgemeine Bewerbung des Projektes, Zufriedenheitsabfrage und Sponsoren- Marketing, sowie HILFE bei schul– und wirtschaftsübergreifenden Projekten hat sich der Verein "Schule schafft Lebenskompetenz" zur Aufgabe gemacht.

Seit dem Schuljahr 2014/15 wurde „mLw" höchst erfolgreich in Lerninstituten, an Privatschulen sowie von Privatpersonen getestet und auch von Psychologen und Ärzten befürwortet.

AUFGABEN eines mLw-Trainers an SCHULEN: 

Unterstützung für Pädagogen
Klassenarbeit: mLw - Schülertraining
Elternberatungsgespräche
Einzeltraining und Profilerstellung einzelner Schüler

Der Bedarf wird mit Elternvereinsvertretern, Pädagogen und Direktoren ermittelt und nach Wunsch festgelegt.

Die Kosten von mLw - TrainernInnen werden aufgeteilt und mit Förderungen durch den Staat, Sponsoren aus der Wirtschaft und einem erhöhtem Elternvereinsbeitrag der jeweiligen Schulen getragen und sind somit ein wunderbares Gemeinschaftsprojekt von Eltern, Schule, Wirtschaft und Staat.

Um dieses Projekt in ganz Österreich vorzustellen, stehen unsere Trainer/innen und das Management für Präsentation an interessierten Schulen zur Verfügung.

Über Ihr gewecktes Interesse würden wir uns sehr freuen und stehen Ihnen für ein persönliches Gespräch, Fragen und Anregungen gerne unter  0650/4318731 oder per Mail office@mentalnetzwerk.at zur Verfügung.

Jetzt möchten wir Sie noch zum Nachdenken anregen und bieten Ihnen hier auch noch einige Begründungen, die Förderungen und Sponsorengelder für dieses Projekt rechtfertigen, weil Sie sich für alle Beteiligten refinanzieren:

Refinanzierung für Staat und Wirtschaft

Die Kosten dieses Projektes refinanzieren sich für Staat und Wirtschaft durch das Hervorbringen von motivierten, ausgeglichenen, innovativ denkenden Arbeitnehmern, die ihren nach Stärken und Talenten gewählten Beruf mit Freude ausüben.


Refinanzierung von Förderungen

Gesundheits- und Sozialwesen:

1.) Ein glücklicher Mensch ist ein gesunder Mensch! 

2.) Stressfaktoren ausgleichen – Burnout Prophylaxe, weniger Krankenstände

3.) Durch die Entdeckung der eigenen Sozialkompetenz werden vermehrt wieder soziale Berufe in
      Betracht gezogen (mehr Mitarbeiter in sozialen Berufsgruppen)

4.) Empathische Führungskräfte fördern die Loyalität ihrer Mitarbeiter gegenüber dem Unternehmen.

      Infolge gibt es weniger Kündigungen, Arbeitslose und damit verbundene soziale Forderungen an das

       Sozialnetz des Staates

       5.) Sozialkompetenz, Einschätzungsvermögen und eine gute, gesunde und friedliche Kommunikation

            verbessern den gesellschaftlichen Umgang (Mobbing Prävention) und schaffen es auch Randgruppen

             zu integrieren


Bildungswesen:


1.) Kommunikation, Präsentation, Selbsteinschätzung und Selbsterfahrung wird schon in jungen Jahren gelehrt und somit perfektioniert und die Freude am Wissen macht Weiterbildung    selbstverständlich

2.) Eine intensive Ausbildungszeit für mLw - TrainerInnen von min. 8 Wochen, bzw. berufsbegleitend von maximal 3 Monaten, birgt eine rasche NEUERUNG in unserem Schulsystem

3.) Ausgleichende Umverteilung von Studierenden und Lehrberufen

      4.) Zeitgemäße Studiendauer von Studierenden, durch eine klare Berufswahl

      5.) Förderung sozialer Berufe und sogenannter grüner Berufe


Pensionswesen:


1.) Die richtige Berufswahl bedeutet Freude an der Arbeit und damit spätere Pensionsbezüge und
weniger krankheitsbedingte Ausfälle

Umweltwesen:

1.) Durch die Förderung der Liebe zur Natur entsteht Umweltbewusstsein, sogenannte grüne Berufsgruppen werden ausgebaut und Zuwachs finden

2.) Das Gesetz der vermehrten Nachfrage (Masse) wird neuen Markt bieten, für ein umweltorientiertes Leben.

 "mLw" verfolgt folgende Ziele für diese Schulstufen:


mLw-Ziele Grundschule:

-      Selbstbewusstsein bei Kindern stärken und fördern

-      Kindern den Umgang mit Ängsten und Wutausbrüchen lehren

-      Sozialkompetenz vermitteln

-      Teamgeist fördern

-      Wertschätzung leben

-      Perspektiven erkennen

-      Stärken und Talente der Kinder erkennen und fördern

-      Sprache und Kommunikation fördern

-      Körpergefühl wecken

-      Bewegung fördern

-      Wahrnehmungstypen einschätzen lernen

-      Lernorganisation einfach vermitteln können

-      Zielstrebigkeit vermitteln können

-      Bei Kindern falsche Glaubenssätze ausräumen können

-      Richtige Affirmationen im Umgang mit Kindern nutzen

-      Motivation säen

-      Streitkultur lehren

-      Natur- und Umweltbewusstsein wecken

-      Den Geist nutzen lernen

-      Phantasie, Kreativität und Individualität fördern

-      Mobbing verhindern

-      Konzentration fördern

-      Gehirnhälften - Training für bessere Lernfähigkeit nutzen

-      Freude an Wissen vermitteln

-      Kommunikation und Zusammenarbeit des gesamten Umfeldes verbessern

-      Neue Lerntechniken durch Projektarbeiten integrieren

-      Kindern neue Medien fördernd und geistreich nutzen lernen

-      Ruhe und Ausgeglichenheit schaffen

-      Körperliche Gesundheit durch geistige Gesundheit fördern

Uvm.


mLw-Ziele 1  - 4 Mittelschule und AHS:

 

 

Körperbewusstsein wecken

-      Gesundheit fördern

-      Integration verbessern

-      Mobbing verhindern

-      Richtiger, gesunder Umgang mit neuen Medien

-      Teamgeist und Gemeinschaft fördern

-      Respektvollen Umgang lehren

-      Die Wichtigkeit von Regeln und Grenzen erkennbar machen

-      Gesundes Selbstbewusstsein vermitteln

-      Tipps für Kinder, die Ängste und Wut abbauen müssen

-      Hilfsbereitschaft aufrufen

-      Stärken und Talente erkennen und nutzen lernen

-      Opfer, Täter, Helfer – bewerten und erfassen

-      Kommunikationsstärke bei Kindern fördern

-      Körpersprache nutzen lernen

-      Den Geist als Werkzeug vermitteln

-      Zielarbeit integrieren

-      Lernorganisation erleichtern

-      VAKOG - Lerntechnik anwenden lernen

-      Schüler - Zeitmanagement

-      Beruf und Berufung

-      Umweltbewusstsein

-      Perspektivenwechsel vermitteln

-      Konzentration fördern

-      Gehirnhälften - Training für bessere Lernfähigkeit nutzen

-      Freude an Wissen vermitteln

-      Ruhe und Ausgeglichenheit schaffen

Uvm.

Ziele 1-4 Schulstufe der berufsbildenden Schulen und 5 – 7 Oberstufe der AHS

(Pubertät - junge Erwachsene)

a)   Lerntechniken und VAKOG

b)   Fokussierung (Matura)

c)   Berufsorientierung für das Studium

d)   Kommunikation und Präsentationstechniken

e)   Selbst- und Fremdbestimmung

f)    Umgang mit Kollegen und Feedbackanalyse

g)   Mobbing Prävention

h)   Teamarbeit und Team Building

i)    Selbsteinschätzung - Selbstpräsentation

j)    Vermarktung und Präsentation

k)   Trigger (Motivationstechniken)

l)    Ankertechnik – Einsatz und Sinn

m) Dankbarkeit und Zufriedenheit

n)   Zielorientierung – Smart Formel

o)  Erfolgsorientierung

p)   Ganzheitliches Denken

q)   Entspannungstechniken

r)    Netzwerk Körper, Geist und Seele

s)   Projektarbeit und Öffentlichkeitsarbeit

t)    Neue Medien - Umgang und Nutzen

u)   Burnout – Vorbeugung (stressfreies Arbeiten)

v)   Gesundes Leben (Ausgleich schaffen)

            w) Umwelt und Natur (Umweltberufe)

             x)  Körpersprache

             y)  Die Macht des Wortes (Rhetorik)

              z)  NIPDSIL – Analyse – Technik
 





HomeNews + TermineSchule schafft LebenskompetenzEinzeltraining Kinder + JugendlicheErwachsenenbildungKontakt + Preise + Referenzen