Angebot 1 (öffentliche Schulen)
8-teilige mLw-Workshopreihe (16 Unterrichtseinheiten)

Unsere Workshopreihe lässt sich für alle Altersstufen anwenden und ist jeder Schulstufe entsprechend ausgearbeitet.

Workshopleitung: 1 mlw- Trainer*in + Trainer*in in Ausbildung
Ausstattung: Laptop, Beamer
Inkludiert: Arbeitsblattkopien und Arbeitsmaterialien

8 Workshops á 100 Minuten ab 18-24 Schüler*innen in 4 Monaten, 8 Monaten oder in 4 Tagesworkshops (als Lehrausgänge).

Workshop 1: Wahrnehmung (im Klassenzimmer)

a.) Wahrnehmung und Geist bewusst erkennen! (VAKOG)
b.) Welcher Wahrnehmungstyp (Lerntyp) bin ich?
c.) Erste Hilfe für die unterschiedlichen Wahrnehmungstypen!

Workshop 2: Lerntechniken (im Klassenzimmer)

a.) Zu dieser Zeit benötigter Lernstoff in 2 Gegenständen, wird vorab aufbereitet und für alle
      Lerntypen mit den verschiedenen Lerntechniken durchgearbeitet.
b.) Welche Lerntechniken sprechen mich an?
c.) Wie wende ich die Lerntechniken in den verschiedenen Gegenständen selbst an?
    (Mindmapping Technik)


Workshop 3: Freude am Wissen wecken (im Klassenzimmer)

a.) Was bedeutet Wissen eigentlich und wozu brauchen wir es überhaupt?
b.) Schule schafft Lebenskompetenz: Selbsterkenntnis mit spielerischer Aufbereitung.
    (Übungswettbewerbe mit Lebensbezug und Kostenbewusstseins weckend.)

Workshop 4: Körper, Geist und Seele (im Bewegungsraum)

a.) Wie nutze ich das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele für einen besseren Lernerfolg?
b.) Wie verbessere ich meine Konzentration?
c.) Warum ist das trainieren der Zusammenarbeit von beiden Gehirnhälften wichtig? (Übungen)
d.) Wie schärfe ich mit Hilfe meiner Sinne, meine Aufmerksamkeit und meine
      Konzentrationsfähigkeit? (Kinesiologische Übungen)

 

Workshop 5: Prüfungsängste besiegen und emotionales Lernen begreifen (im Bewegungsraum)

a.)     Das Gehirn unser Festplattenspeicher
b.)   Visualisierung + Affirmationen
c.)     Formen der Meditation
d.)   Ankertechnik (NLP)
e.)   Emotionen nutzen

Workshop 6: friedlich und richtig Kommunizieren (im Klassenzimmer)

a.)     Interviewtechnik: richtiges Zuhören wecken (Thema: Integration)
b.)   Mit der Feedback Regel argumentieren
c.)     Sprache + Körpersprache
d.)   Fremdgesteuert oder Selbstbestimmt

Workshop 7: Projektarbeit: Thema Umwelt + Selbstbewusstsein stärken (im Klassenzimmer)

a.)     Ziele richtig setzen (SMART-FORMEL)
b.)   Marketing Strategien zum Erhalt unserer Umwelt nutzen
c.)     Teamarbeit (Stärken nutzen, Selbstpositionierung)


Workshop 8: Präsentationstechnik nach VAKOG (Emotion und Selbstdarstellung)

a.)     Aufbereitung Projektarbeiten als Präsentation
b.)   Anwendung des Gelernten VAKOG, Körpersprache, Feedbackregeln, Emotionales Lernen, Visualisierung nutzen, Körper-Geist und Seele ansprechen, MM-Technik zur Präsentation nutzen;


Haben Sie in der Schule die Möglichkeit diese Projektarbeiten vor Eltern oder Schüler*innen zu präsentieren, ist es uns ein großes Vergnügen, die Schüler und Schülerinnen an diesem Abend / Tag kostenlos zu begleiten, als Dankeschön für die von Ihnen geleistete Arbeit zu diesem wichtigen Thema.

Diese 8-teilige Workshopreihe (8 x 100 Min. /je 2 Unterrichtsstunden) kostet für Wien, Niederösterreich, und Burgenland einmalig 180€ pro Schüler*in und findet in der Schule mit 2 Trainern/innen statt.
In Kärnten wird pro Anreise eine Pauschale von 45€ in Rechnung gestellt, die zumeist vom Elternverein oder Förderern aus der Wirtschaft übernommen werden.
MLw-Trainer*innen sind leider noch nicht in allen Bundesländern vertreten, trotzdem möchten wir allen diese Möglichkeit bieten und kümmern uns nicht nur um Förderer der Anreisepauschale sondern auch um ev. notwendige Übernachtungskosen.

Wahlweise fassen wir Ihnen die Seminare auch zu 4 Tagesworkshops als Lehrausgang zusammen und begrüßen Ihre Schüler und Schülerinnen in unserem Seminarraum in Guntramsdorf.

Um diese wertvollen Werkzeuge auch den Pädagogen und Pädagoginnen Ihrer Schule vermitteln zu können, bieten wir Ihnen ein „mLw-Einführungsseminar“ Dauer 3 Stunden um 540€. (Anzahl Teilnehmer*innen bis max. 24 Pädagogen*innen)

Pädagogen*innen Seminar: (1 mLw-Trainer/in und 1 Pädagoge/in)

a.)     Was ist mLw und mit welchen Werkzeugen wird hier gearbeitet?
b.)   Wie nutze ich mLw-für meinen Ausgleich, meine Entspannung und meinen Umgang mit Schülern und Schülerinnen?
c.)     „Ich habe die wertvollste Aufgabe der Welt“ – Bewusstseinstraining
d.)   Wie nutze ich zukünftig die Werkzeuge, die den Schülern und Schülerinnen durch diese Workshopreihe beigebracht werden, um mich selbst zu entlasten und eine nachhaltige Entwicklung zu fördern.


Seit vielen Jahren hören wir: „Schule darf nichts kosten“ und unsere Angebote konnten nur von Privatschulen angenommen werden. Mit dieser Workshopreihe liegen wir oft preislich unter den Kosten von Ausflügen einer letzten Schulwoche und weit unter den Kosten von Schikursen oder Sprachreisen. Das dieses „aktive Lernen“ zu verschiedenen Themen ein ganz WICHTIGES ist und eine Sprachreise, für manche Schüler und Schülerinnen, der erste Aufenthalt im Ausland bedeutet, ist uns bewusst und wir möchten diesen Mehrwert, den Pädagogen und Pädagoginnen damit bieten, nur lobend anerkennen. Wir bitten Sie aber auch zu überlegen, ob diese Workshopreihe im Laufe eines Schuljahres nicht auch einen unglaublichen Mehrwert, für Schüler und Schülerinnen und eine Entlastung der Pädagogen und Pädagoginnen bedeutet und auch nachhaltig für den Schulalltag genutzt werden kann.

Wir passen unsere Workshopreihe, gerne auch Ihren individuellen Wünschen an und stellen mLw gerne bei einem Elternabend vor. (nur Kostenersatzpflichtig)

Unser mLw-Programm wurde in Zusammenarbeit mit Pädagogen und Pädagoginnen entwickelt und erfüllt auch alle Anforderungen des Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und nachhaltige Entwicklung.


Unsere Preise beinhalten:

Als selbst. Trainer*innen: Anreisezeit, Vor- und Nachbearbeitungsstunden, Einkommensteuer, SVA, Ausbildungskosten 2 Jahre, Materialkosten, Druckkosten, für Wien, Niederösterreich und Burgenland - Anreise- und Verpflegungskosten)

Als Trainergemeinschaft dient der Verein „Schule schafft Lebenskompetenz“:
Markenschutz, Druckkosten Flyer, Weiterbildungskosten, entstehende Kosten für Elterninformationsabende und Präsentationstage, die von den Mitgliedsbeiträgen des Vereins und Förderer des mLw unterstützt werden.

Wir würden uns sehr über eine Empfehlung freuen, damit wir Unternehmen in Ihrer Nähe ansprechen können, die Interesse daran haben, eine gesunde und nachhaltige Entwicklung und Bildung, an Ihrer Schule zu fördern.

Sollte Ihre Gemeinde eine TUT GUT Gemeinde sein, sehen wir auch hier noch Förderungsmöglichkeiten.

 

   Angebot 2 (Privatschulen)
Ganzjährige mLw-Begleitung für Schüler*innen und Pädagogen*innen

Laufendes mLw-Training, bietet natürlich noch mehr Möglichkeiten, als die Workshopreihe die sich auf ausgewählte aber begrenzte Ziele festlegen muss.

Die Begleitung einer Schule durch eine*n mLw-Trainer*in, bietet der Schulleitung die Möglichkeit, viele weitere Wunschthemen mit dem mLw-Programm aufarbeiten zu lassen und unterstützt Pädagogen und Pädagoginnen in ihrer Bildungsarbeit und auch in der Zusammenarbeit mit den Eltern.

Wir unterscheiden vor den Schülern*innen ganz bewusst zwischen mLw-Persönlichkeitstraining (Leben und Entwicklung) und mLw-Basiswissenstraining (Lernen und Beruf). MLw- baut auf Selbsterkenntnis und so wird erst durch das Anwenden der verschiedenen Werkzeuge in beiden Bereichen, der Zusammenhang klar und damit selbst entdeckt. Leben, Bildungsfreude und Beruf stehen im unmittelbaren Zusammenhang.

Die Werkzeuge des mLw, kommend aus dem mentalen Training, dem NLP, der Psychoneuroimmunologie oder der Sportpsychologie die einerseits für das Leben und die Gesundheit bewusst genutzt werden, dienen aber auch gleichzeitig dem Bildungsbereich, dem Beruf und dem Sport. Die Schüler und Schülerinnen entdecken den Zusammenhang selbst und lernen dadurch die entsprechende vielseitige Nutzung in allen Bereichen.

Immer WICHTIGER wird für unsere Gesellschaft, der Umgang mit Stress, das Wohlbefinden am Arbeitsplatz und die Freude an der Bildung. Die Refinanzierung des mLw, wird durch verringerte Krankenstände, weniger Totalausfälle durch psychische Erkrankungen und natürlich durch die allgemein verringerte Belastung des Sozialstaates durch Arbeitslosigkeit oder Bildungshemmung, deutlich erkennbar.

Die Wirtschaft hat die Refinanzierung des mLw erkannt und fördert bereits im Bereich des Lehrlingstraining entsprechende Workshopwochen.

Als mLw-Trainer und Trainerinnen können wir mit den Werkzeugen des mLw-Programms schon im Kindergarten ansetzen und begleiten bis zum Schul- oder Lehrabschluss.

Einerseits werden Ziele nach individuellem Bedarf der Schüler*innen einer Gruppe oder Klasse mit altersentsprechenden interessanten Themen aufgearbeitet, geplant und umgesetzt, anderseits Lernstoff mit den Schülern*innen aufbereitet und diese eigenständige Aufbereitung sowie das lerntypgerechte Lernen trainiert.

Mit Freude und Spaß zu bilden kostet Zeit, doch wer durch Selbsterkenntnis lernt, zweifelt nicht an sich, entdeckt Wissensdurst und erfährt Körper, Geist und Seele als eine Einheit zu nutzen.

Ein weiteres Ziel ist es, Pädagogen und Pädagoginnen Werkzeuge zur eigenen Entlastung zu vermitteln, die ursprüngliche Freude am Beruf wieder bewusst zu machen und die Werkzeuge des mLw für die Klassenarbeit nutzen zu können. Der Gesellschaft oft nicht bewusst, haben sie eine der wichtigsten Aufgaben der Zukunft, denn sie bilden und formen die nächste Generation, den nächsten Bundespräsidenten/in, Wissenschaftler/in, Arzt/Ärztin, Handwerker/in uvm. und das Volk, das Gesetze entscheiden wird, mit denen wir alle selbst als Pensionisten und unsere Kinder als Arbeitnehme*innenr, noch mit Freude leben wollen.

MLw verlangt keine Revolution, keine völlige Umstellung eines Bildungssystems oder eine schwer zu leistende Schulreform, sondern lediglich das frühere Vermitteln von Werkzeugen, die erst viele Erwachsene in berufsorientierten Seminaren kennenlernen.

MLw-Trainer*innen die 2 Jahre Ausbildung, Selbsterfahrung und Praxis erfahren, sind als zusätzliches Personal in unserem schon sehr kostspieligen Schulsystem leider noch nicht vorgesehen und daher können wir diese Möglichkeit der mLw-Schulpartner Begleitung, als selbständige mLw-Trainer*innen, derzeit nur Privatschulen anbieten, die unsere Leistung in ein monatlich zu bezahlendem Schulgeld, einkalkulieren können.

Doch der Verein „Schule schafft Lebenskompetenz“, kämpft weiter darum, mLw-Trainer*innen als Unterstützungspersonal auch an öffentliche Schule zu bringen.

Sehr vielseitig sind die Ziele die mit mLw-erreicht werden können. Ebenso vielseitiger ist der Nutzen eines mLw-Trainers*in an einer Schule.  

·         mLw-Training für Schüler*innen

·         Entlastung und Weiterbildung für Pädagogen*innen

·         Unterstützung bei der Zusammenarbeit Eltern – Schule

·         Hilfe bei Schüler*innen mit erhöhtem Aufmerksamkeitsbedarf

·         Begleitung von Schul- und Berufsbegleitenden Projekten

mLw-Persönlichkeitstraining:

1 x wöchentlich 2 zusammenhängende Unterrichtseinheiten

Inhalte:

·         Körper, Geist und Seele als ganzheitliche Einheit erfahren

·         Wahrnehmung mit allen Sinnen

·         Zusammenhang Körper, Geist und Seele (Emotion - Ankertechnik)

·         Ruhe und Entspannung genießen und nutzen lernen (Atemtechniken, Meditationsformen, Visualisierung)

·         Kinesiologische Übungen zur Schärfung der Wahrnehmung

 

·         Kommunikation

·         Verbale- und nonverbale Kommunikation

·         Feedbackregeln

·         Interviewtechnik für ein besseres Zuhören

·         Aufmerksamkeitstraining für ein bewussteres Sehen und Fühlen

·         Konzentrations- und Fokustraining

 

·         Selbsterfahrung

·         Wahrnehmung und Wirklichkeit

·         Perspektivenwechsel

·         Stärken stärken und Schwächen schwächen

·         Erfolge nutzen

·         Ziele setzen

·         Selbstorganisation und Lernorganisation

 

·         Präsentation und Projektarbeit
          (Themenliste der Schulleitung: Thema wird von den Schülern und Schülerinnen selbst gewählt)

·         Teamarbeit

·         Stärken aller nutzen

·         Anwendung des Gelernten VAKOG, Körpersprache, Feedbackregeln, Emotionales Lernen, Visualisierung
          nutzen, Körper-Geist und Seele ansprechen, MM-Technik oder VAKOG zur Präsentation nutzen;

·         Präsentation: Schulabschlussfest


mLw-Basiswissenstraining:

1 x wöchentlich 2 zusammenhängende Unterrichtseinheiten
Die Vorbereitung darauf, findet in der Zusammenarbeit mit der Fachkompetenz des*der jeweiligen Pädagogen*in statt:

Jahresplanung der Projektbegleitung:
Sept. - Nov.: Lerntyp + Lerntechnik + Lehrstoff Aufbereitung mit Nebengegenständen
Dez. -  Jän., Feb.: Fokustraining, Konzentrationstraining + Sprache (D + E)
Jän. - März: Strukturierung + Gehirnhälften Übungen + Lernorganisation (M)
April - Juni: Lernbegleitung für Schularbeiten und Tests – Beinhaltet das Basiswissen das vom
jeweiligen Pädagogen oder Pädagogin vorausgesetzt bzw. gewünscht wird.

In eine Gruppe lassen sich immer 2 Schulstufen und bis zu max. 3 Altersgruppen zusammenfassen, um Übungen und Training alters- und leistungsgerecht, mit den Schülern*innen erarbeiten zu können. Im mLw zieht man altersentsprechende Themen heran, um die entsprechenden Werkzeuge zu vermitteln. So erhalten wir das Kennenlernen aller Werkzeuge durch Selbsterfahrung und Selbsterkenntnis und machen den vielseitigen Nutzen des mLw deutlich.

Wir halten uns damit an die verschiedenen Lehrmethoden, der Didaktik und der Erwachsenenbildung, um Schüler und Schülerinnen auch auf Weiterbildung und Beruf vorzubereiten.


MLw- kann auch als Freifach angeboten werden und die einzelnen Gruppenstunden, werden direkt mit den Eltern verrechnet. In dieser Form arbeiten wir mit den Schülern und Schülerinnen in Kleingruppen mit bis zu max. 12 Kindern und Jugendlichen zusammen, die aus max. 2 Schulstufen zusammengefasst werden können.

Zusätzlich bieten wir den Pädagogen und Pädagoginnen Ihrer Schule, im ersten Jahr, 16 Stunden Fortbildung, die in 4 abendlichen Workshops, mLw- Werkzeuge für den Einsatz im Unterricht vermitteln und gleichzeitig der eigenen Entlastung dienen. (max. 12 Teilnehmer*innen) Kosten: pro Workshop und Teilnehmer*in 42€.


Wir bedanken uns vielmals, dass Sie unserem Angebot Ihre Aufmerksamkeit geschenkt haben und würden uns sehr freuen von Ihrem Interesse zu hören.

Um alle Ihre eventuellen Fragen zu beantworten, Ihr Bild von uns zu ergänzen oder um Ihre Wünsche zu besprechen, stehen wir Ihnen sowohl telefonisch, als auch gerne bei einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Wir bitten Sie um Terminvereinbarung telefonisch unter 0650/4318731 oder per E-Mail office@mentalnetzwerk.at!

 

Wir freuen uns auch über ein angemeldetes Interesse und suchen gerne mit Ihnen Unterstützung aus der Wirtschaft, um finanziell schlecht gestellten Kindern und Jugendlichen, dieses Training an Ihrer Schule ebenfalls zu ermöglichen.

Wir freuen uns über jedes Feedback und bedanken uns für Ihre Reaktion!

Mit freundlichen Grüßen

Elisabeth Rausch und Team


PS: Unsere Homepage wird gerade komplett neu erstellt, mit neuen Tools ausgestattet, mit der Homepage des Vereins verknüpft und ist derzeit in Arbeit. Wir bitten zu entschuldigen, dass unser derzeitiger Internetauftritt noch nicht alle Daten und Informationen auf der Homepage sicherstellt.